Logo-Eine-Welt-AG.jpg

Eine-Welt-AG Lauffen

Über uns

Anfang des Schuljahres 2001/2002 wurde am Hölderlin-Gymnasium Lauffen die Eine-Welt-AG gegründet. In dieser beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler mit den indischen Ureinwohnern Adivasi, mit dem Ziel, mit diesen in einen lebendigen Austausch zu treten und eine Eine-Welt-Partnerschaft aufzubauen. Die Eine-Welt-AG betreibt einen Schulweltladen und vermarktet fair gehandelte Adivasi-Produkte. Betreut wird die AG von Lehrer Heiko Bluhm, der seit seiner Studienzeit Mitglied im Adivasi-Tee-Projekt ist.

Fair handeln

Unsere Produkte handeln wir nach den Kriterien des Fairen Handels mit unseren langjährigen Partnern in den Nilgiris-Bergen. Bestellen Sie Schwarztee, Pfefferkörner und weitere Produkte von Adivasi (Indigenen). Verkaufen Sie die Produkte gern weiter - in Ihrem Weltladen, in Ihrer Kirchengemeinde, an Ihrer Schule oder anderswo.

Mehr als Tee

Immer wieder inspiriert uns die vielfältige, lebendige, innovative Basis-Entwicklungsarbeit des Adivasi-Netzwerks AMS in etwa 300 Adivasi-Dörfern der Gudalur-Region in den südindischen Nilgiris-Bergen. Wir pflegen enge Kontakte, unterstützen die Adivasi, lernen von ihnen. Wir lassen Sie gern an unserer Partnerschaft teilhaben und in unserer Bildung für nachhaltige Entwicklung mit uns lernen.

© 2020 Eine-Welt-AG Lauffen a.N.

64288_web.jpg